Blue Flower

Hallo zusammen,

etwas mehr als 2 ½ Stunden haben wir die letzten Male für die Strecke gebraucht und da für Samstag um 16:55 Uhr der Sonnenuntergang angesagt ist, sollten wir mit dem letzten Tageslicht zuhause sein. Es kann aber nicht schaden, ein kleines Lämpchen am Rad zu haben.

Wir starten wieder auf dem Pohl-Gönser Weg und fahren auf dem direkten Weg durch Butzbach um hier die allseits geliebte Hauptschneise :-) hoch zum Forsthaus zu kurbeln. Weiter geht es durch Weiperfelden, Bodenrod und schließlich nach Maibach. Auf dem Rückweg geht’s vorbei am Hubertus und durchs Isseltal. Wer hier noch nicht genug Höhenmeter hat, kann noch über den Hausberg zum Forsthaus und vom Schrenzer fahren. So kommen dann 44 km und 940 Höhenmeter zusammen.

Hallo zusammen,

auch wenn wir diesen Samstag die ersten 4 km wieder auf der Straße in Richtung Pohl-Göns starten, wird die Tour sich mehr um die Waldwege „kümmern“. Die Strecke hat nur 37 km und 700 Höhenmeter, aber wir sollten es locker angehen, denn erstens fühlt sich die Isseltal-Runde nach deutlich mehr an und zweitens wollen wir am Sonntag die CTF Kleinlinden fahren und brauchen noch ein wenig Kraft für die 1200 Höhenmeter.

Hallo zusammen,

auch für diesen Samstag ist sehr gutes Wetter zum Radfahren angesagt und trocken sind die Wege im Wald sowieso, also gibt es diesbezüglich auch keine Ausreden bei uns mitzufahren.

Diese Woche starten wir in Richtung Griedel und fahren durch Nieder-Weisel zum Forsthaus. Weiter geht es durch Cleeberg zum Napoleonstock um anschließend durch Dornholzhausen nach Langgöns zu fahren, hier machen wir ein kurzen Boxenstopp um dann gestärkt durch den „Dicken und dünnen Wald“ die Heimreise anzutreten.

Die Strecke hat knapp 45 km und  700 Höhenmeter