Hallo Zusammen,

bis auf den Wetterdienst meines Vertrauens ūüėä sagt die Mehrzahl der Wetter-Apps f√ľr morgen Abend Gewitter voraus. Da die Gewitter zurzeit meist nur Lokal stattfinden und ich Optimist bin, hoffe ich auf eine kleine trockene Tour und plane unsere Regenrunde

 Der Streckenplan Regenrunde (40 Km, 350 Hm):                                                                            

¬†¬†¬†4¬†¬†¬†¬†¬†¬† M√ľnzenberg - durch Wettertal -
            (vor Mzbg rechts abbiegen!)
   7       Rockenberg
            (vor Rockenb. links abbiegen!)
¬†10¬†¬†¬†¬†¬†¬† M√ľnzenberg (√ľber asph. Feldweg)
 14       Wohnbach
 16       Obbornhofen
 18       Bellersheim
 21       Bettenhausen
 24       Muschenheim
            (nach Muschenh. zur B488 abb.)
 26       B 488 Ri. Gambach fahren
¬†27¬†¬†¬†¬†¬†¬† bis Abzw. Dorf G√ľll
¬†29¬†¬†¬†¬†¬†¬† Dorf G√ľll¬†¬†
¬†32¬†¬†¬†¬†¬†¬† Gr√ľningen
            Ri. Langgöns  fahren
 34       Abzw. Holzheim
 36       Holzheim  
 40       Gambach

Hallo zusammen,

nach den vielen Höhenmetern der letzten Wochen fahren wir diesen Donnerstag eine flache und schnelle Runde. Die nicht ganz so schnellen Gruppen sollten den Sonnenuntergang kurz nach 21 Uhr in ihre Planung mit einbeziehen und eventuell direkt nach Bellersheim und dort auf die Strecke fahren.

 Streckenplan Ettingshausen (63 Km, 400 Hm)

¬†¬†4¬†¬† M√ľnzenberg - durch Wettertal -
        (vor Mzbg rechts abbiegen!)
  7   Rockenberg
        (vor Rockenb. links abbiegen!)
10¬†¬† M√ľnzenberg (√ľber asph. Feldweg)
14   Wohnbach
16  Obbornhofen
18  Bellersheim
21  Bettenhausen
      (entspricht bis hierhin unserer Regenrunde Linksherum)
24  Langsdorf
29  Nonnenroth
32  Ober-Bessingen
35  Ettingshausen
38  Harbach
40  Hattenrod
42  Burkhardsfelden
45  Albach
47  Steinbach
49  Garbenteich
54¬† Dorf G√ľll
59  Eberstadt
63  Gambach 

Der dritte Wettkampf der in der 3. Hessenliga startenden Triathleten des RVW 1912 Gambach fand am 21. Juli 2018 in Bottendorf statt. Die Schwimmstrecke des √ľber die Sprintdistanz ausgetragenen 10. Burgwaldtriathlons betrug aufgrund der Gr√∂√üe des Bottendorfer Sees statt 750 nur 500 m. Daf√ľr mussten die Ligastarter noch zuerst einen sogenannten ‚ÄěSwim and Run‚Äú √ľber 250 m Schwimmen und 2,5 km Laufen absolvieren. Die daraus resultierenden Zeitabst√§nde wurden in das Hauptrennen √ľbernommen. Dieser Wettkampfmodus verbunden mit dem Startsprung vom Steg im Zeitabstand aus dem ‚ÄěSwim & Run‚Äú sorgten auch gleichzeitig f√ľr eine Entzerrung des Starterfeldes. Die Rad- als auch die Laufstrecke waren mit 20 bzw. 5 km wieder im normalen Bereich f√ľr eine Sprintdistanz. Der Einzelwettbewerb wurde in diesem Jahr auch gleichzeitig als Hessische Meisterschaft gewertet.

Bei bis auf einen kurzen Nieselregen besten Wettkampfbedingungen lieferten die RVW-Triathleten in der Besetzung Philipp Becker, Oliver Fritzius, Jan-Niklas Diehl, Volker Weil und Marvin Fritz zwar eine solide Leistung ab, in der Endabrechnung reichte es aufgrund der starken Konkurrenz nur f√ľr Platz 7. Dabei platzierte sich Becker noch unter den Top 10 der Ligagesamtwertung. Auch die Radleistung von Fritzius (22. gesamt, 9. auf der Radstrecke) l√§sst f√ľr das Saisonfinale hoffen. Diehl folgte auf Gesamtplatz 32 knapp vor Weil (34. gesamt). Fritz, der an diesem Tag mit Problemen beim Laufen zu k√§mpfen hatte, komplettierte das gute Teamergebnis als 47. der 3. Hessenligawertung.

Obwohl die Entscheidung √ľber den Aufstieg in die 2. Hessenliga damit bis zum abschlie√üenden Teamsprint in Baunatal vertagt ist, waren alle Starter aufgrund der tollen Wettkampfatmosph√§re und der geschlossenen Teamleistung bester Dinge. Hessenmeister √ľber die Sprintdistanz bei den M√§nnern wurde Jan-Luca M√∂lling vom SC Oberursel und bei den Frauen Madita Hendriks. Ein starkes Ergebnis erzielten in dieser Wertung die Athleten vom Triathlon Wetterau mit Platz 3 und 4 bei den Frauen (Tanja Weber und Christine Bartels) sowie Platz 4 bei den M√§nnern (Sven Bartels).

RVW-Team beim Burgwaldtriathlon
RVW-Team beim Burgwaldtriathlon