Hallo zusammen,

Auch diese Woche macht pünktlich zum Donnerstag das schöne Wetter eine Pause, es wird höchstwahrscheinlich zum Nachmittag regnen und vereinzelt Gewitter geben, aber am Abend soll es sich beruhigen und ich hoffe, dass die Straßen bis zu unserer Tour trocken sind. Nachdem letzte Woche einige hier und da falsch abgebogen sind und sich verfahren haben, gibt es diesen Donnerstag eine für uns altbekannte Runde durch Blofeld. Diejenigen, die noch nicht den Hasenpfad in Dauernheim gefahren sind, sollten sich ein wenig Spaß gönnen und Hessens steilste Straße mit 170m und 39 Höhenmetern fahren.

 Der Streckenplan für die Route "Blofeld" mit ca. 56 (+ 3) km und 370 hm:

  Km      Ort

   2      Ober-Hörgern
   5      Münzenberg
   7      Trais
 11      Bellersheim
 15      Trais-Horloff
 18      Steinheim  (durch den Ort)
 20      Unter-Widdersheim
 22      Ober-Widdersheim
 27      Bad Salzhausen
 28      Geiß-Nidda

    (30     Schleifeld-Höfe)

    (33      Abzw. Blofeld)
 34      Blofeld
 38      Bingenheim
 40      Echzell
 47      Wohnbach

 51      Münzenberg
 54      Ober-Hörgern
 56      Gambach

Hallo zusammen,

aktuell ist für kommenden Donnerstag bewölktes, aber trockenes Wetter angesagt und der Sonnenuntergang ist um 21:35 Uhr, also Zeit für etwas mehr Höhenmeter. Unsere Tour führt diese Woche durch Niederquembach nach Schwalbach, weiter Richtung Nauborn und dann zur Honigmühle, von da aus die für uns altbekannte Strecke zurück nach Gambach. Es sind 59 km mit ca. 830 Höhenmeter und so, wie es aussieht wird es hügelig 😊

Die Tour endet an unserem Vereinshäuschen!

km Ort
0    Gambach
6    Pohl-Göns
9    Ebersgöns
10  Oberkleen
17  Oberwetz
20  Ober-Quembach
22  Nieder-Quembach
25  Schwalbach
30  Nauborn
33  Reiskirchen
35  Volpertshausen
37  Vollnkirchen
42  Oberkleen
45  Niederkleen
47  Dornholzhausen
50  Langgöns
56  Holzheim
59  Gambach

Am Sonntag, dem 24. Juni 2018, fand wieder unsere Rad-Touren-Fahrt (RTF) „Gambacher Kreuz“ mit Radmarathon und Country-Touren-Fahrt (CTF) statt. Obwohl das Wetter am Wochenende nur durchschnittlich war, nutzen viele Radler den Sonntag für eine Radausfahrt auf einer der vielen verschiedenen Strecken. So konnte bei der Teilnehmeranzahl die 400er-Marke locker geknackt werden. Die meisten davon gingen auf eine der vier RTF Strecken von 41 bis 152 km (275 Starter). Doch auch 47 Hartgesottene ließen sich nicht von den mit einigen Höhenmetern gespickten 201 Kilometern des Radmarathons abhalten und starteten in Richtung Schelder Wald. Die letzte Teilnehmerin kam dabei nach ca. 10 Stunden zwar erschöpft aber zufrieden im Ziel an der Sportanlage in Gambach an.

Insgesamt 79 Teilnehmer gingen mit dem Mountainbike oder dem Crossrad auf die CTF-Touren. Die Teilnehmer äußerten sich dabei sehr positiv zu den angebotenen Strecken, die über weite Teile sehr naturnah und idyllisch sind. Gleichzeitig wurde auf den drei Etappen mit insgesamt 75 Kilometern und über 1.400 Höhenmetern auch die Kondition gefordert.

Die teilnehmerstärksten Vereine waren bei der RTF der RV Kleinlinden und der RC Ilbenstadt mit jeweils 14 Teilnehmern sowie bei der CTF der RV Ober-Mörlen mit 8 Teilnehmern. Zufrieden äußerte sich der Fachwart RTF Ralf Alles nach der Veranstaltung: „Wir haben uns über die zahlreichen Starter gefreut und hoffen, die meisten davon nächstes Jahr wieder begrüßen zu dürfen.“

Siegerehrung der Vereine mit den meisten Teilnehmern
Siegerehrung der Vereine mit den meisten RTF Teilnehmern