Hallo zusammen,

bei der RTF von Oppershofen hat die Mehrheit Stornfels links liegen gelassen und das für Donnerstag angekündigte schöne Wetter am Abend zwingt uns förmlich die Stornfels-Runde zu fahren. Es ist aber für den Abend auch ein strammer Wind aus NW angekündigt. Das heißt, wir haben auf dem Heimweg Gegenwind und sollten darauf Rücksicht nehmen, dass die Gruppen auch hinter Stornfels noch zusammen sind und keiner alleine fährt.

Der Streckenplan:

Ulfa - (Stornfels - Einartsh.) - Gonterskirchen - Langsdorf (66 Km, 450 Hm)

Km     Ort                                                                       

  2       Ober-Hörgern
  4       Münzenberg
  6       Trais
10       Bellersheim
14       Trais-Horloff
17       Steinheim (links abbiegen)
21       Rabertshausen (links abbiegen)
25       Ulfa
28       Stornfels
32       Einartshausen (im Ort links abbiegen)
35       Gonterskirchen (im Ort links abbiegen)
39       Ruppertsburg
44       Villingen (im Ort rechts abbiegen)
47       Nonnenroth (im Ort links abbiegen)
52       Langsdorf (am Ortsende rechts abbiegen)
55       Bettenhausen (rechts abbiegen)
58       Muschenheim
60       Trais
66       Gambach

Die Sommerzeit ist die bevorzugte Austragungszeit für Triathlon-Wettkämpfe und so gab es am vergangenen Wochenende wieder zahlreiche Veranstaltungen über verschiedene Distanzen. Dabei waren auch die Triathleten des RVW 1912 Gambach erfolgreich vertreten. Beim dem zum 6. Mal in familiärer Atmosphäre ausgetragenen Ockstädter Cross-Triathlon wäre am Samstag fast das gesamte Podium vom siegreichen Matthias Ott, dem Zweitplatzierten Philipp Becker sowie dem Gesamt-Vierten Jan-Niklas Diehl abgeräumt worden. Dabei trennten Ott und Becker lediglich vier Sekunden. Da beide allerdings in verschiedenen Gruppen gestartet wurden, kam es nicht zu einem Zielduell und der Wettkampf wurde zeitversetzt entschieden. Hinter Ott (57:56 min), der neben dem RVW auch für das Team Sportona startet, und Becker (58:00 min) kam Diehl mit 2:47 min Rückstand ins Ziel. Obwohl der Wettkampf als Sprintdistanz angesetzt war, war er doch mit einigen Prüfungen gespickt, wie dem knackigen Anstieg zur Panzerstraße direkt nach dem Wechsel vom Schwimmen aufs Rad sowie der profilierten Laufstrecke am Kirschenberg in Ockstadt.

Am Sonntag gab es dann im südhessischen Münster die 34. Auflage des Moret-Triathlons. Die Mitteldistanz gilt in Hessen als Traditionsrennen und ist bei vielen Triathleten aus der Region ein fester Punkt im Kalender. Regelmäßig erhält der Wettkampf den Zuschlag für die Hessischen Meisterschaften. Aus Gambacher Sicht war insbesondere das Abschneiden der Oppershofenerin Sylvia Heller erfreulich, die mit einem zweiten Platz in der Altersklasse und Gesamtplatz 9 Bei der „Hessischen“ in einer Zeit von 5:59 auftrumpfen konnte. Volker Weil, der noch kurz vor dem Wettkampf an den Auswirkungen eines Trainingssturzes laborierte, erreichte in 5:30 h den 35. Gesamtplatz und Platz 6 in der Altersklasse der hessischen Athleten. Hessenmeisterin bei den Damen wurde Lisa Gerß vom Triathlon-Team-Gießen und bei den Männern Steffen Kundel vom Triathlon Team DSW Darmstadt. Einen hervorragenden zweiten Gesamtplatz erreichte bei den Damen Tanja Weber vom Triathlon Wetterau.

Matthias Ott und Philipp Becker belegen die ersten beiden Plätze beim Ockstädter Cross-Triathlon
Matthias Ott und Philipp Becker belegen die ersten beiden Plätze beim Ockstädter Cross-Triathlon

Sylvia Heller (1. von links) bei der Siegerehrung des Moret-Triathlon
Sylvia Heller (1. von links) bei der Siegerehrung des Moret-Triathlon

Hallo zusammen,

nun ist die Strecke schon zweimal ins Wasser gefallen, aber dies ist eine meiner Lieblingsstrecken mit ordentlich Höhenmetern aber auch flache Passagen zum Gas geben und so versuche ich mein Glück erneut. Die Variante durch Friedrichstahl hat einen Hügel mehr, ist aber sehr schön und selbst Dege hat hier schon seine Runden gedreht. Zumindest die ersten beiden Gruppen sollten noch den kleinen Schlenker nehmen und so sind wir eventuell gleichzeitig mit den anderen Gruppen zurück in Gambach.

Streckenplan Pfaffenwiesbach (53 Km, 550 Hm) 

Km   
Ort
  4

Münzenberg (über Wetterwiesen)
Vor Mzbg. rechts abbiegen
  8

durch Rockenberg
hinter Bahnübergang links abbiegen
10 Oppershofen (Feldweg neben Bahn)
13 Nieder-Weise
14 Ostheim (am Ort vorbei)
17 Fauerbach
22 Langenhain (B275) Ri. Usingen
25

Abzw. Kransberg links abbiegen und  Ri. Pfaffenwiesbach fahren
durch Kransberg und Pfaffenwiesbach fahren in Ri. Usingen
33

An Kreuzung mit B275 vor Usingen
rechts abbiegen in Ri. Langenhain-Ziegenberg
40 Am Ortsanfang Ziegenberg links abbiegen
42 an Wiesental vorbei
44 nach Fauerbach rechts abbiegen
45 am Ortsende (Mini-Kreisel) in Ri. Hoch-Weisel fahren
46 Hoch-Weisel
48 Busters
49 Ost/Südumgehung
55 Gambach (Radweg)