Hallo zusammen,

aktuell meldet der Wetterdienst für Samstagnachmittag Regen voraus und mit fortschreitender Zeit steigt die Wahrscheinlichkeit, aber wir lassen uns dadurch nicht abschrecken und fahren „Rund um Oes“. Doch zunächst müssen wir den „Dicken und Dünnen Wald“ durchfahren, um dann die allseits beliebte Hauptschneise von Butzbach in Richtung Forsthaus zu erklimmen 😊. Anschließend geht es weiter nach Espa und Weiperfelden, um von hier den höchsten Punkt der Runde, den Hainbuchenkopf hinter uns zu bringen. Weiter geht es über einen Forstweg zurück ins Isseltal und über den "Nassen Fleck", weiter nach Hausen und zurück in Richtung Heimat.

Die Strecke „Rund um Oes“ hat 40 km und 870 Höhenmeter

Hallo zusammen,

diesen Samstag kann ich leider nicht dabei sein und da die meisten von unseren Stammfahrern sich die Strecke nicht auf ihr Navi laden, habe ich einen unserer alten Klassiger ausgewählt, es geht zum Gickel. Die Runde hat 40 km, 665 Höhenmeter und die Fahrzeit ist etwas über zwei Stunden.

Hallo zusammen,

leider hat mich die Zeit etwas überrannt und nun kommt die Info ziemlich spät.

Am Samstag gehen wir nahtlos von der Rennrad- in die MTB-Saison über. Treffpunkt ist wie immer der Bürgerplatz in Gambach und das um 14 Uhr.  Ich möchte aber nochmal darauf hinweisen, dass die Wintersaison genutzt werden sollte, um schöne und unterhaltsame Radtouren zu fahren und nicht jede Tour zum Rennen ausarten sollte!  Zur Einstimmung hat sich meiner Meinung die Strecke rund um Lich zu den Hungener Teichen bewährt, die auch problemlos mit ein Crosser gefahren werden kann.  

Wir starten in Richtung Eberstadt, fahren rund um Lich und machen einen kurzen Stopp an den „Drei Teichen“ von Hungen, um dann vorbei am Kloster Arnsburg wieder Richtung Gambach zu fahren.

Die Strecke hat 50km und etwas über 500 Höhenmeter