Hallo zusammen,

diese Woche fahren wir eine Variante unserer Runde durch Brandoberndorf. Im Gegensatz zur „normalen“ Strecke starten wir Richtung Oberhörgern und fahren durch Münzenberg, um am Ortsausgang Richtung Wohnbach rechts abzubiegen, anschießend über den Feldweg vorbei an der Münzenburg nach Rockenberg zu fahren. Dass die Strecke nicht zu lang wird, geht es in Oberkleen rechts, durch Ebersgöns nach Pohlgöns und über die Straße durch den Wald, zurück nach Gambach.

Denen die Strecke zu lang ist, die haben die Möglichkeit durch Weiperfelden nach Butzbach zurück und anschließend nach Gambach zu fahren.

Der Streckenplan:  Brandoberndorf (55 Km, 600 Hm)                                                            

2            Oberhörgern 
5            Münzenberg
6,5         rechts auf Feldweg
10          durch Rockenberg auf Hauptstraße
12          Oppershofen (Feldw. neben Bahn)
16          Nieder-Weisel
18          Ostheim (am Ort vorbei)
21          Fauerbach
23          Münster
28          Bodenrod
34          Brandoberndorf
40          Cleeberg
44          Oberkleen
47          Ebersgöns
50          Pohl-Göns
55          Gambach

Hallo zusammen,

für kommenden Donnerstag ist aktuell wechselnde Bewölkung und ein strammer Ostwind angekündigt. Es hat mal einer gesagt „fahr mit dem Wind weg und dagegen zurück, das macht härter“. Um das zu testen wink, habe ich unser „Napoleon-Lasso“ geplant. Diejenigen die in einer Gruppe zusammen starten, sollten auch zusammen den Rückweg bestreiten und keinen alleine im Wind „verhungern“ lassen.

Die Strecke hat 49 km und 580 Höhenmeter

Hallo zusammen,

viel schlechter konnte das Wetter letzten Donnerstag zum Start in die neue Trainingssaison nicht werden, aber diese Woche ist die Wettervorhersage schon wesentlich besser und der Sonnenuntergang um 20:12 Uhr kommt uns auch nicht in die Quere. So können wir gleich in die Vollen gehen und fahren unsere alte Zeitfahrstrecke
mit 42 km und 270 Höhenmetern. Ich hoffe, es haben sich alle von unserer Tour zum Feldberg letzten Samstag erholt und die Beine sind wieder frisch für die nächste Runde. Das war auf jeden Fall ein sehr schöner und würdiger Abschluss.