Neustart!
 
Lange haben wir darauf gewartet, nun ist es soweit, unsere gemeinsamen Ausfahrten können wieder starten, wenn auch mit Einschränkungen.
Das Jahr ist schon weit fortgeschritten und ich gehe davon aus, die Kondition von den meisten von uns auch. Da bietet sich die Strecke nach Ettingshausen mit 63 flachen Kilometern zum ballern an 😊
 
Doch Vorsicht! In dem Waldstück zwischen Langsdorf und Nonnenroth ist die Straße in einem katastrophalen Zustand mit ganz üblen Löchern!
 
Wie schon auf unserer Homepage angekündigt, können wir nur unter Einhaltung des Hygienekonzeptes unser Training wieder aufnehmen. Gastfahrer sind natürlich herzlich willkommen. Wir müssen nur am Start den Namen und die Telefonnummer festhalten. Bitte schaut euch das Hygienekonzept im Vorfeld an, entscheidet euch bei welcher Gruppe und somit wo ihr starten möchtet!
 
 
Streckenplan Ettingshausen (63 Km, 400 Hm)

  4   Münzenberg - durch Wettertal -
        (vor Mzbg rechts abbiegen!)
  7   Rockenberg
        (vor Rockenb. links abbiegen!)
10   Münzenberg (über asph. Feldweg)
14   Wohnbach
16  Obbornhofen
18  Bellersheim
21  Bettenhausen
24  Langsdorf
29  Nonnenroth
32  Ober-Bessingen
35  Ettingshausen
38  Harbach
40  Hattenrod
42  Burkhardsfelden
45  Albach
47  Steinbach
49  Garbenteich
54  Dorf Güll
59  Eberstadt
63  Gambach 


 

Liebe Vereinsmitglieder,

nach Beschluss des Vorstands bei der letzten Vorstandssitzung nehmen wir den Trainingsbetrieb zum 2. Juli 2020 wieder auf im Bereich Rennradfahren. Als Grundlage für den Trainingsbetrieb des RVW dient das ausgearbeitete Hygienekonzept (Version 3, Stand: 01.08.2020; PDF-Datei).

Seit dem 1.8.2020 ist die Beschränkung auf max. 10 Personen pro Trainingsgruppe aufgehoben. Daher treffen wir uns nun alle wieder gemeinsam am Bürgerplatz unter Einhaltung der Abstandsregeln. Des Weiteren werden weiterhin Teilnehmerlisten geführt.

Fast alle Ämter des RVW Gambach konnten besetzt werden

Insgesamt 27 Mitglieder fanden noch vor Inkrafttreten der Versammlungseinschränkungen aufgrund der Corona-Krise den Weg zur Mitgliederversammlung des Radfahrvereins Wanderlust 1912 Gambach e.V. ins Bürgerhaus in Gambach. Sylvia Heller begrüßte als Angehörige des geschäftsführenden Vorstands herzlich die anwesenden Mitglieder. Neben den obligatorischen Ehrungen langjähriger Mitglieder und Ernennung von Ehrenmitgliedern, gab es auch Änderungen in der Zusammensetzung des Vorstands zu verkünden. Während sich viele Vorstandmitglieder erneut zur Wahl stellten und wiedergewählt wurde, stand der Beisitzer Sport, Roger Ludewig, nicht mehr zur Verfügung. Stattdessen wurde das langjährige Mitglied Bernd Reich gewählt und bereichert ab sofort den Vorstand. Die Beisitzerin für Veranstaltungen, Ute Stein, zierte sich zwar zunächst, nochmal zur Wiederwahl zur Verfügung zu stehen, konnte aber dann durch die Mitglieder überredet werden, erneut zu kandidieren und wurde sodann auch mehrheitlich wiedergewählt.

Eine längere Diskussion ergab sich bezüglich der Besetzung des RTF-Fachwarts. Diese Position konnte bereits im letzten Jahr nicht besetzt werden, so dass sich die Vorstandsmitglieder die Aufgaben dieses Amtes aufteilten. Hierzu gehörte u.a. die Organisation der Gambacher RTF (Radtouristik) und des Radmarathons, der traditionell immer im Juni stattfindet. Der organisatorische Aufwand war sehr groß, so dass sich der Vorstand einig war, dass die Übernahme dieser Aufgabe durch die Vorstandsmitglieder, die daneben ja noch ihre eigentlichen Vorstandsaufgaben haben, kein Dauerzustand sein könne. Daher wurden früh Gespräche mit potenziellen Kandidaten geführt. Leider ohne Erfolg. Da auch in der Mitgliederversammlung niemand zur Kandidatur bereit war, wurde vom Vorstand signalisiert, dass die Veranstaltung dann ausfallen müsse. Nach dem Austausch einiger Für und Wider wurde dann beschlossen, dass ein Ausschuss aus freiwilligen Helfer/-innen gegründet werden soll, um die Veranstaltung in diesem Jahr zu organisieren. Die Hoffnung wurde geäußert, dass sich aus diesem Kreis dann ein Kandidat für das Amt des RTF-Fachwarts für das Folgejahr finden könnte. Ob die Veranstaltung trotz der gefundenen Lösung in diesem Jahr überhaupt stattfinden kann, ist mittlerweile aufgrund der aktuellen Pandemie-Lage jedoch offen.

Neben den Personalien gab es aber auch erfreuliche sportliche Erfolge zu verkünden. So haben insgesamt 372 Teilnehmer/-innen an der Gambacher RTF-CTF-Radmarathon-Volksradfahren-Veranstaltung im letzten Jahr teilgenommen. Von den aktiven Rennradfahrer/-innen und Mountainbiker/-innen haben die Mitglieder Isolde Werner mit 3.362 Kilometer und Ralf Alles mit 4.781 Kilometer die meisten Kilometer zurückgelegt und wurden jeweils Vereinsmeister/-innen.

Daniil Wagner berichtete von der Triathlon-Abteilung und deren Teilnahme an diversen Triathlon- und Duathlon-Veranstaltungen im letzten Jahr. Die erste Mannschaft konnte in der 2. Hessenliga leider nur den vorletzten Platz belegen, wohingegen die die zweite Mannschaft in der 5. Hessenliga eine Position im oberen Mittelfeld der Tabelle belegte. Für das Jahr 2020 ist erstmals eine Meldung einer Damenmannschaft in der 2. Hessenliga erfolgt. Zu guter Letzt kündigte Daniil Wagner noch das neue Format des Gambacher Duathlons an, der Aufgrund der hohen Auflagen durch die Behörden im September 2020 als Cross-Variante umgesetzt werden soll. Die Vorbereitungen für den Gambacher Früchtchen Crossduathlon, der in Kooperation mit den Wetterauer Früchtchen organisiert wird, laufen derzeit auf Hochtouren.

Die Bereichsleiterin Finanzen, Barbara Schmidt-Hofmann, berichtete über den Kassenstand des Vereins, der keinen Anlass zur Besorgnis bot. Die Kassenprüfung bescheinigte eine einwandfreie Kassenführung, so dass der Vorstand auch einstimmig entlastet werden konnte. Nach dem offiziellen Teil und der Ankündigung der für das Jahr 2020 geplanten Veranstaltungen wurde noch das eine oder andere Thema in gemütlicher Runde ausdiskutiert.


Sylvia Heller (links) und Ralf Frenger (rechts) ehren langjährige Vereinsmitglieder (v.l.n.r.): Jürgen Buß, Rudolf Haas, Helma Kilian