Hallo zusammen,

unser CRO (Chief Routedesigner Officer) Thomas lässt sich entschuldigen. Er hat mich gebeten, eine Tour für Samstag auszusuchen. Also greife ich mal in den Lostopf und wähle eine bekannte Tour, die durch Bodenrod geht. Here we go...

Die Strecke hat 41 km und 760 Höhenmeter

Am Samstag, den 09. März 2019 um 18.30 Uhr, findet unsere Generalversammlung für das Geschäftsjahr 2018 im Restaurant Tre Stelle in Gambach (Bahnhofstr. 65) statt. Der Vorstand lädt hierzu alle Mitglieder des Vereins ganz herzlich ein. Die offizielle Einladung erfolgt per E-Mail und - bei Nichterreichbarkeit per E-Mail - auf dem Postweg.


Die Tagesordnung sieht folgende Punkte vor:

1. Begrüßung und Eröffnung der Versammlung durch den ersten Vorsitzenden

2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und der Beschlussfähigkeit der Generalversammlung

3. Mitgliederehrungen

4. Jahresberichte für das abgelaufene Geschäftsjahr

5. Entlastung des Vorstandes

6. Änderung des geschäftsführenden Vorstands und des erweiterten Vorstands

6.1 Wahl einer Nachfolgerin / eines Nachfolgers für den Bereichsleiter Sport
6.2 Wahl einer Nachfolgerin / eines Nachfolgers für die Bereichsleiterin Jugend
6.3 Wahl einer Nachfolgerin / eines Nachfolgers für den Fachwart RTF
6.4 Wahl einer Nachfolgerin / eines Nachfolgers für den Fachwart Triathlon
6.5 Wahl einer Nachfolgerin / eines Nachfolgers für den Beisitzer Finanzen
6.6 Wahl einer Nachfolgerin / eines Nachfolgers für den Beisitzer Kommunikation

7. Wahl der Kassenprüfer/-innen

8. Anträge an die Versammlung

9. Neufassung der Satzung des Radfahrvereins „Wanderlust“ 1912 Gambach e.V.


zu TOP9: Eine Neufassung unserer Satzung ist aufgrund umfangreicher Änderungen, die wir zur Abstimmung stellen wollen, erforderlich.

Anträge an die Versammlung müssen bis spätestens 5. März 2019 schriftlich bei dem 1. Vorsitzenden Bernd Krause, Ricarda-Huch-Str. 1, 35516 Münzenberg eingereicht werden.

 

Hallo zusammen,

diesen Samstag gibt es eine kleine, schöne aber knackige Runde rund um den Hausberg. So wie es aussieht, hat der Wettergott Gnade mit uns und schickt morgen ein wenig mehr Wind, der die Regenwolken wegbläst. So müssen wir nur noch ein paar Wege finden, die noch nicht von den Forstarbeitern vollkommen zerfahren wurden, was sich auf dem Hausberg als immer schwerer erweist. Den Spaß lassen wir uns aber nicht nehmen.

Die Runde hat 36 km und 670 Höhenmeter.